­

Aikido Kobukan

kobukan

kobukan

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Kobukan Dojos in Bamberg mit Informationen über unser Trainingsangebot.

 

Über unser Verständnis von Aikido

Die Bewegungen des Aikido fördern nicht nur Ausdauer und körperliche Fitness, sondern einen gut ausbalancierten und einfühlsamen Körper und Geist. Dies verhilft auch zu einer flexiblen Haltung im Alltag in unserer sich stets verändernden Welt.

Aikido fördert besonders bei Kindern und Jugendlichen die Aufmerksamkeit und Koordinationsfähigkeit.

Da Aikido-Übungen allmählich von langsamen zu dynamischen Bewegungen fortschreiten, erfordern sie keine besondere körperliche Voraussetzung oder sportliche Begabung. Aikido kann deswegen von Männern und Frauen jeglichen Alters praktiziert werden.

Über unsere Übungsweise

In unserem Dojo geht es nicht darum, miteinander zu konkurrieren, sondern eigene Bewegungen zu erforschen, zu lernen, sich mit dem Körper und nicht gegen ihn zu bewegen. Es geht darum, die Schwerkraft und die natürlichen Gesetzmäßigkeiten der Bewegung zu nutzen, um sich und den Übungspartner zu bewegen, ohne gegen ihn zu kämpfen. Es geht um Freude an den eigenen Bewegungen, und daran, Neues auszuprobieren, und nicht zuletzt darum, Atmung, Beweglichkeit und Gesundheit zu verbessern.

Unser Training ist abwechslungsreich und vielseitig. So üben wir in den Trainingseinheiten neben den Aikido-Formen auch mit  Bokken (Holzschwert), Jo (Stock) und Kodachi (Kurzschwert) und beschäftigen uns mit interessanten Übungen aus anderen Kampfkünsten.

Das regelmäßige Üben mit dem Schwert und Stock schult die Körperhaltung und die Wahrnehmung vom Abstand und Timing. Es  ermöglicht dadurch ein besseres und tieferes Verständnis für den eigenen Körper und auch für die Techniken ohne Waffen. Es geht uns nicht darum, möglichst viele Katas (festgelegte Bewegungsabläufe) auswendig zu lernen, sondern darum, die Übungen mit dem sich immer verändernden Wissen, Können und Verständnis zu üben und mit Leben zu füllen. Nur so ist es möglich, über die Jahre immer wieder neue Aspekte zu entdecken und sich selbst weiter zu entwickeln.

Alle Übungseinheiten beinhalten außerdem verschiedene Atemübungen, Übungen aus dem  Qi Gong, dem Sotaiho (japanische Heilgymnastik) und  Yoga.

Prinzipiell üben Anfänger und Fortgeschrittene bei uns  zusammen; die Dienstagsstunde ist jedoch für den Einstieg besonders geeignet, da die Grundlagen dort langsam unterrichtet werden.

 

­